#25 Wildnis. Kunsthalle Schirn (Frankfurt)

25Samstag, 16. Februar 2019

Wildnis. Kunsthalle Schirn (Frankfurt)

Wie hat man im 20. Jahrhundert die sich immer zurückziehende Wildnis in der bildenden Kunst dargestellt? Einen bunten Überblick (und die Möglichkeit, die Arbeiten vieler wichtiger KünstlerInnen des 20. Jahrhunderts zu sehen) bietet die Kunsthalle Schirn in Frankfurt. 

Aus der Ankündigung der Kunsthalle Schirn: Die Wild­nis kehrt zurück in die Kunst! Und das in Zeiten, in denen die weißen Flecken auf den Land­kar­ten weit­ge­hend verschwun­den sind und ein unbe­rühr­ter Natur­zu­stand fast nur noch in Form von ausge­wie­se­nen Reser­va­ten exis­tiert. Die SCHIRN widmet dieser wieder­keh­ren­den Faszi­na­tion eine umfas­sende Themen­aus­stel­lung, in der rund 100 bedeu­tende Kunst­werke u. a. von Tacita Dean, Mark Dion, Jean Dubuf­fet, Max Ernst, Asger Jorn, Geor­gia O’Keeffe, Gerhard Richter, Henri Rous­seau und Carle­ton E. Watkins präsen­tiert werden. 

SAROSE-ANSPRECHPARTNER: Dieter Hahn • INFO: Abfahrt (Privat-PKW) 10:00 Lehrerparkplatz • KOSTEN: 10 bzw. 7 Euro Eintritt; von Verdienern wird eine Fahrtkostenbeteiligung erwartet • ANMELDUNG bei Dieter Hahn (direkt oder 07173-5409 oder dhahn@rsg-heubach.de)

KULTURPROFI(L): Kunstfahrt 37/25 Wildnis  

© 2017 SaRose – Schulverein am Rosenstein-Gymnasium Heubach / Zur Homepage des Rosenstein-Gymnasiums
Impressum + Datenschutz