#20 Dantons Tod

Donnerstag, 01. Februar 2018

Dantons Tod

Theater

Die Französische Revolution hat ihren Höhepunkt erreicht – die Hauptattraktion ist die Guillotine. Die Ziele der ehemaligen Verbündeten – Robespierre und Danton – scheinen nicht mehr die Gleichen zu sein. Während Robespierre den Tugendhaften darstellt und auf die Einhaltung der „Neuen Ordnung“ besteht, ist Danton des Mordens müde geworden. Georg Büchner (1813-1837) setzt sich in diesem Werk, innerhalb weniger Wochen im Jahr 1835 geschrieben, damit auseinander, was aus einer Idee werden kann, wenn sie sich verselbständigt. Aus einer Auflehnung gegen einen König und dessen Ignoranz der Bevölkerung gegenüber, erwacht ein despotisches System, das sich nicht mehr aufhalten lässt.

ORT: Junge Bühne Ulm. ABFAHRT: 18:30 Uhr, Heubach Post, Rückkehr gegen 23:30 Uhr. KOSTEN für Bus und Karte 23 €. Sarose-Mitglieder erhalten 5 € Ermäßigung. KARTEN im Sekretariat.

KULTURPROFI(L): Theater 35/20 Dantons Tod

© 2017 SaRose – Schulverein am Rosenstein-Gymnasium Heubach / Zur Homepage des Rosenstein-Gymnasiums
Impressum + Datenschutz