#33 Mnozil Brass

Samstag, 16. Januar 2016

Mnozil Brass

Stadthalle Aalen

Das neue Programm der mittlerweile weltweit erfolgreichen Blechbläserband Mnozil Brass, nur einmal in der Nähe, sonst befindet sich die Truppe auf Tour in Südostasien etc…

Zum Programm „Yes,Yes,Yes“ schreibt die Stuttgarter Zeitung:

Anders als ihre letzten Programme besitzt „Yes, yes, yes,“ keinen roten Faden, sondern bezieht seinen Reiz aus der Fülle der thematischen Anspielungen und den unerwarteten Volten, die Musik und Bühnenaktionen schlagen. Zu Beginn schleicht der Tubist Wilfried Brandstötter als tattriger Dirigent auf die Bühne, muss von seinen Kollegen erst mal gewendet werden und schlägt schließlich drei Sekunden nach dem Schlussakkord von Korngolds „The Sea Hawk“ ab. Aus einem kurzen Motiv, das der Trompeter Thomas Gansch seinem Kollegen Robert Rother zubläst, entwickelt sich ein kollektives, genretypisches Klezmer-Schluchzen – das ist nicht bloß lustig, sondern vermittelt auch erhellende Einsichten über musikalische Topoi. 

Immer wieder spielt Mnozil Brass subtil mit Genres: Tom Jones Hit „Help Yourself“ changiert von einer Samba zu einer Polka und zurück, Gilbert O`Sullivans „Alone again“ klingt wie ein Arrangement von Gil Evans, bei „Don’t worry, be happy“ von Bobby McFerrin werden dessen Publikumsanimationen gleich mit persifliert. Beckett und Slapstick, absurdes Theater und Klamauk liegen dabei dicht beieinander. Manche Verweise laufen zunächst ins Leere, bis sie dann unerwartet wieder aufgenommen werden: grandios in der „2001“-Film-Kubrick-Parodie.

Karten erhältlich für 29 Euro/Erwachsene sowie 25 Euro/Schüler und Studenten. Ort: Stadthalle Aalen, eigene Anreise.

Für(s) Kultur-Profi(l)                Konzert              31/33 Mnozil Brass


© 2017 SaRose – Schulverein am Rosenstein-Gymnasium Heubach / Zur Homepage des Rosenstein-Gymnasiums
Impressum + Datenschutz