#6 2066 – kurzer Prozess (Theater)

Donnerstag, 20. Oktober 2016

2066 – kurzer Prozess

Tri-Bühne Stuttgart

„Achtung! Die Oberste Autorität hält die Teleportierung des Angeklagten in einer Minute und 23 Sekunden für opportun. Bitte machen Sie sich bereit. Der Zeittunnelgenerator startet den Betrieb in 10 Sekunden, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1, Start.”

Leonidas Maxdorf, Chef des Konzerns „Panworld Oil Company”, wird mit diesen Worten aus dem Jahr 2016 ins Jahr 2066 geholt. Er gilt auf Grund seiner ökonomischen Aktivitäten und deren ökologischen Folgen als einer der Hauptverursacher des Klimawandels. Die zukünftige Generation macht ihm nun den Prozess. Dieses rasante Science-Fiction-Gerichtsspiel in Echtzeit behandelt auf lustvoll argumentative Weise die Folgen des Klimawandels, die Verantwortlichkeit von Entscheidungsträgern und die Macht verschiedener politischer Systeme.

Der Clou: Die Zuschauer betrachten nicht nur passiv die Gegenwart im Brennspiegel der Zukunft, sie können auch aktiv mitdenken, intervenieren und den Ausgang des Stücks beeinflussen. Anmeldung bis zum 14. 10., am besten bei Dieter Hahn direkt. Kosten: Eintritt 14/7 Euro + jeweilige Fahrtkosten, abhängig von der Teilnehmerzahl. Abfahrt: 18:30 (Ort richtet sich nach der Teilnehmerzahl), Beginn 20:00.

Für(s) Kultur-Profi(l)          Weitere Veranstaltungen         33/6 2066

© 2017 SaRose – Schulverein am Rosenstein-Gymnasium Heubach / Zur Homepage des Rosenstein-Gymnasiums
Impressum + Datenschutz